Nichts wird mehr so sein wie davor – 3D-Drucker verändern die Welt

21/12/2011

Johannes Ellenberg

Das Internet hat den Zugang zu Informationen demokratisiert und für (fast) jeden zugänglich gemacht. Wissen ist in Zukunft keine knappe und wertvolle Ressource mehr. Es ist überall, jederzeit und für alle verfügbar. Jedoch sind Informationen und Wissen in ihrer Natur intangibel und tragen nur indirekt dazu bei die materiellen Probleme in unserer Welt zu lösen.

Materielle Probleme? Nein, ich meine damit nicht die Art von materiellen Problemen, die unsere westliche Konsumgesellschaft hier in Deutschland hat. Ich spreche von materiellen Grundbedürfnissen wie Nahrung, Kleidung oder Werkzeugen. Wie würde eine Welt aussehen in der materielle Dinge – ebenso wie Informationen – überall, jederzeit und für alle verfügbar wären?

Eine Technik die das Potential hat genau dieses Problem zu lösen ist der 3D-Drucker. Stell dir eine Maschine vor, die mit Haushaltsabfällen gefüttert wird und daraus jedes nur erdenkliche Produkt herstellen kann. Willkommen in der Zukunft des 21. Jahrhunderts! Nichts wird mehr so sein wie davor.

Für eine Einführung in das Thema empfehle ich sich 10 Minuten Zeit für folgendes Video zu nehmen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teaser für das Buch Der Startup Code

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Definition Startup

Startups sind NICHT wie oft angenommen die kleine Version eines großen Unternehmens, sie sind noch nicht einmal ein richtiges Unternehmen.Startups sind sozusagen suchende Organisationen. Ich benutze gerne das Bild eines „Kabelsalats“, um Startups zu erklären: Stellen...

mehr lesen